11) GRIESEL & COMPAGNIE

„Unser Keller reicht tief in den Berg Griesel. Zwei Jahre nach dem Auszug der Hessischen Staatsweingüter aus der Bensheimer Innenstadt konnten wir 2013 die Arbeit im alten Kreuzgewölbekeller beginnen. Das Anwesen, um 1904 erbaut, beherbergt Wein seit Anbeginn. An einem der wichtigsten Weinbauorte an der Hessischen Bergstrasse beleben wir das erste Sekthaus der Region.“

Grieselstrasse 34 | Bensheim | Tel . 06251 – 8696891 | www.griesel-sekt.de


20:00 UHR – 21:45 UHR
ANDREAS FINGER

Andreas Finger hat die seltene Gabe, gleich zwei Instrumente zu beherrschen: Piano und Stimme. Im Programm des außergewöhnlichen Musikers sind beliebte Songs aus Rock und Pop, ausgewählte Schlager, Evergreens, Filmmusiken und berühmte Melodien aus internationalen Musicals, Jazzstandards und klassische Klaviermusik. Schwerpunkt sind sicherlich Oldies von den Beatles und Klassiker von Elton John und Billy Joel. Seitdem wir Andreas Finger kennen, hat er sein Repertoire ständig erweitert und aktualisiert. Das liegt sicher auch an den zahlreichen Schülern, die er betreut, und für die er sämtliche Wunschstücke passend fürs Klavier arrangiert. So hält sich der Pianist und Sänger stets frisch und auf dem neuesten Stand. Die Palette ist breit und spannt einen Bogen von Balladen zum Zuhören bis hin zu Songs zum Tanzen. Andreas Finger findet Zuhörer in allen Altersgruppen. Seit Jahren tritt er bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen auf, bei Empfängen und Vernissagen, bei Hochzeiten und Geburtstagen und manchmal – ganz spontan – auch in der Kneipe nebenan.

 

 

 

 

 

 


22:00 UHR – ENDE
BEAT BROTHERS

Die Beat Brothers gehören zu den besten deutschen Coverbands und haben sich Rock-Klassiker von den 1960ern bis zu den 1990ern auf die Fahnen geschrieben. Das Outfit der vier schwarz beschlipsten Herren erinnert an die Beatles der frühen 60er Jahre; nach fast 40 Jahren Bühnenerfahrung haben die Beat Brothers jedoch viel mehr zu bieten: die Retro-Bühnenshow mit gekonnten Luftsprüngen von Bassist Franz Matejcek, die glänzenden Soli der beiden Gitarristen Günni Stöckel und Christopher Wüst, sowie die aufregenden Einlagen von Schlagzeuger Arno Matejcek.